Rezept Low Carb Proteinriegel selber machen, schnell und einfach

★ Rezept: Low Carb Proteinriegel (nur 3 Zutaten) ★

Das erste Rezept auf Fit-and-Fresh.com ist ein ziemlich Simples und dient mehr praktischen Zwecken: Einfache & schnelle Protein Riegel selber machen. Inspiriert durch diverse Proteinkuchen und Proteinriegel Rezepte auf Team Andro oder Aesirsports hab ich mein Eigenes zusammen gebastelt.

Durch den hohen Proteinanteil eignen sich diese Eiweißriegel super gut in einer Low Carb Diät, zum Muskelaufbau, für unterwegs, als Snack zwischendurch oder wenn’s mal schnell gehen soll, aber man z.B. nicht die Möglichkeit hat, sich einen Eiweißshake zu machen.


✓ Low Carb ✓ viel Protein ✓ schnell & einfach zuzubereiten ✓ fertig in 20 bis 30 Minuten

⇨ Zutaten

  • 2 Eier
  • 60 g Whey Protein (z.B. 30 g Vanille & 30 g Schoko)
  • 20-25 g Kokosmehl (z.B. Manako Bio Kokosmehl)
  • kleine Schlückchen Wasser oder Milch
  • optional: Stevia oder Süßstoff nach persönlichem Geschmack
    (obwohl die Riegel durch das Proteinpulver schon süß genug werden)

Rezept Low Carb Proteinriegel selber machen nur 3 Zutaten

⇨ Zubereitung

1. Alle Zutaten in eine Schüssel geben und kräftig durchrühren. Der Teig darf ruhig noch sehr flüssig sein.

Rezept Low Carb Proteinriegel selber machen nur 3 Zutaten, 60g-Whey, 25g Kokosmehl, 2 Eier

2. Den Teig auf einem Blech mit Backpapier verteilen anschließend in den Backofen geben für ca. 5-10 Minuten bei 180 °C (Umluft) oder 200 °C Ober- / Unterhitze. Je flüssiger der Teig ist, desto kürzer die Backzeit. Sonst werden die Riegel zu trocken. Also ausprobieren!
Tastet euch heran: Lasst sie erstmal nur 5 min im Ofen und dann gleich raus damit! Viele haben die Riegel als zu trocken empfunden!
Rezept Low Carb Proteinriegel selber machen nur 3 Zutaten fertige Riegel Mix Teig auf BlechRezept Low Carb Proteinriegel selber machen nur 3 Zutaten nach etwa 15 Minuten im Backofen Umluft 180 Grad
3. Den fertigen Teig zu Riegelformen schneiden.

Rezept Low Carb Proteinriegel selber machen nur 3 Zutaten zerschnitten zu Proteinriegeln

optional: Die Schoko-Creme
Rezept Low Carb Proteinriegel selber machen nur 3 Zutaten Kakao Milch Nutella Schoko Kakao Creme Aufstrich mit Stevia

Dazu mischt du einfach 1 EL Back-Kakao mit einem kleinen Schluck Milch oder Wasser. Nun solange rühren bis es cremig wird. Süßstoff oder Stevia dazu und fertig. (Alternativ kann man auch Schoko-Whey mit ein wenig Milch oder Wasser cremig rühren – wie ihr wollt!)

Guten Appetit!

Rezept Low Carb Proteinriegel selber machen nur 3 Zutaten fertige Riegel mit Schoko und HonigRezept Low Carb Proteinriegel selber machen nur 3 Zutaten fertige Riegel mit Schoko und Honig

 

⇨ Nährwerte (für alle Riegel)

Gesamter Teig:

ProduktKalorienFett KH Protein 
2 Eier171 kcal12,4 g0,8 g14,1 g
25 g Kokosmehl Bio Manako72 kcal4,1 g4 g4,3 g
30 g ESN Designer Whey, Vanille121 kcal1,5 g1,2 g24,9 g
30 g ESN Designer Whey, Schokolade121 kcal1,8 g1,5 g24 g
Summe486 kcal19,9 g7,5 g67,2 g

Makroverteilung: 57 % Eiweiß | 6 % KH | 37 % Fett

 

Für die Schoko-Füllung:

ProduktKalorienFett KH Protein 
50 ml Milch, 1,5% (kann auch weniger sein...)23 kcal0,8 g2,4 g1,7 g
10 g Back-Kakao36 kcal2,1 g1,2 g2 g
Summe59 kcal2,8 g3,6 g3,7 g

 

⇨ Variationen

  • Natürlich sind alle Proteinpulver wie Casein oder MKP sowie etliche Geschmacksrichtungen denkbar! Für eine stärkere Kokosnote eben Cocos Eiweißpulver
    Eine Füllung aus cremig gerührten Magerquark mit Kokosraspeln oder Ähnlichem kann ich mir dazu gut vorstellen.
  • Cookies and Cream Quest Bars sind auch interessant und werden mit Nüssen „crunchy“. Dazu Erdnussbutter als „Füllung“ schmeckt fantastisch.
  • Es müssen auch keine Riegel werden: Schmeißt man den Teig in eine Form, entsteht sogar ein kleiner Kuchen! Ohne viel Fett und viele Carbs aus Zucker…
Low Fat? Pre-Workout?

Wer Kohlenhydrate vor und nach dem Training einnehmen möchte, kann auch eine Low Fat Variante backen. Dazu könnte man statt Kokosmehl zum Beispiel Haferflocken und nur das Eiklar nehmen. Einen super Low Fat Eiweißriegel kann man auch mit einer zerdrückten Banane und Eiweißpulver in dieser Geschmacksrichtung zaubern. Sie werden durch einen geringeren Fettanteil auch kalorienarm.

Vegan?

Für vegane Riegel könnte man in dieser Form auch die Eier bzw. das Eiklar einfach weglassen. Guten Ersatz liefern auch geschrotete Leinsamen, Stärkemehl, Avocado, Apfelmus oder Backpulver – je nachdem, ob man Kohlenhydrate oder Fett möchte.

Rezepte folgen ;)

⇨ Zusätzliche Infos

Diese Proteinriegel beinhalten Kokosprodukte. Kokosnüsse in sämtlichen Formen (als Öl oder Raspeln) sind sehr gesund. Das liegt hauptsächlich an den MCT-Fettsäuren, die sich in ihrer Länge von üblichen langkettigen Fetten unterscheiden. (Wichtig: Das Kokosprodukt wie Kokosöl sollte nativ gepresst und ungehärtet sein.)

Es gibt Studien, die beweisen, dass Kokosprodukte wie Kokosfett gesund ist:


Ihr seht diese selbst gemachten Riegel sind nicht nur einfach und schnell zuzubereiten, sie schmecken, sind gesund und günstiger als Proteinriegel im Supermarkt und Drogerien oder sonstigen Anbietern, die euch das Geld nur aus der Tasche ziehen wollen. Ihr habt die Kontrolle über die Inhaltsstoffe und die Riegel halten sich auch einige Tage im Kühlschrank oder in der Tupperdose, je nach Zutaten. Die besten Proteinriegel für’s Handgepäck. Oh Yeah :D

Rezept Low Carb Proteinriegel selber machen nur 3 Zutaten fertige Riegel mit Schoko und Honig auch gut für unterwegs in der Tupperdose

13 Gedanken zu „★ Rezept: Low Carb Proteinriegel (nur 3 Zutaten) ★

    1. Ich habe das Rezept ausprobiert und mir gefällt es, jedoch werden bei mir die Riegel bzw. der Riegel sehr trocken und man kann ihn deswegen schlecht essen.

      1. Hallo Thomas,
        danke das es dir gefällt und du es ausprobiert hast.

        Wenn die Riegel zu trocken werden, könnte man vielleicht mehr Wasser oder Milch nehmen im Teig. Oder sie waren bei dir zu lange im Ofen, jeder Backofen ist ja bisschen anders. Sonst mal nur 10min backen?

        Vielleicht kannst du sie ja noch retten mit der Füllung :)

    1. Hi Chris,

      die Riegel sollten sich schon ein paar Tage in einer Dose halten, da die Zutaten an sich ja recht haltbar sind.
      Besser aber noch wäre die Aufbewahrung im Kühlschrank. Dann könnte ich mir vorstellen, dass sie sogar eine Woche halten.
      Da sie bei mir allerdings recht schnell aufgefuttert sind, ist das nicht in Stein gemeißelt. Werde es mal wohl mal testen ;-)

      LG

  1. Ich habe das Rezept genau befolgt aber muss sagen diese Riegel sind dermaßen trocken!

    Wie viel Milch/Wasser benutzt ihr dafür? Gibt es noch Möglichkeiten den Riegel „feuchter“ zu bekommen? Habe den Teig nur 10 Minuten bei 170 Grad gebacken aber die Riegel sind so trocken man könnte damit Ozeane entwässern…

    1. Hi Timo!

      Schade, dass es nicht geklappt hat! Ich hatte auch schon einige Male ausgetrocknete Riegel dabei.
      Meistens nehme ich so viel Wasser bzw. Milch, dass die Konsistenz schon recht flüssig ist, wenn man es aufs Backpapier kippt.
      Eine andere Möglichkeit wäre sonst, schon nach 5 min im Backofen zu schauen was passiert und die Riegel noch eine Weile in der Restwärme liegen zu lassen…
      Es ist ja bei jedem unterschiedlich bei den Backöfen.

      Ich hoffe das hilft :)
      Isa

  2. Danke fürs Rezept.

    Habs mit ON Banana Geschmack gemacht. Etwa 60 ml Wasser aus dem Hahn. 8 Minuten Ober/Unterhitze bei ca 170 Grad.

    Ergebnis, ja, trocken. Ich musste immer nachspühlen. Die halbwegs gelungene Kakao Soße hats etwas rausgerissen.

    Denke mal für den kleinen Geldbeutel auf jeden Fall eine Alternative.

    Für gute Riegel muss man 30€ pro Kilo hinblechen, da darunter alle Riegel minderwertiges Kolleganeiweiß haben, also den Proteinmüll.

    Vllt schafft es jmd die Riegel weniger trocken zu machen, 1-2g mehr Carbs tun da nicht weh

    1. Hi Peter,

      erstmal danke fürs Nachbacken der Riegel, freut mich riesig! Eventuell muss ich sie auch nochmal backen, damit ich keine falschen Angaben mache. Aber vermutlich sollte man doch mehr Wasser nutzen und den Teig weniger lang im Ofen lassen? Die Restwärme vom Ofen reißt manchmal auch einiges raus. Aber kann auch bei jedem Whey-Proteinpulver anders sein. Die Riegel sind – wie du es ja schon sagst – eine günstige Alternative zu bereits fertigen Proteinriegeln. Dann muss mehr Kakao-Sauce her :D Oder in den Riegelteig noch gefrorene Beeren reinmachen – was sie eventuell weicher macht – könnte aber ne gatschige Angelegenheit werden.

      PS. Kollagen in hydrolysierter Form ist sehr wohl schon nützlich und eine gute Alternative zu Gelatine… u.A. Knorpel, Gelenke, Sehnen, Haut freuen sich… aber das ist ein anderes Thema ;-)

      Beste Grüße,
      Isa

  3. Ich hab sie diese Woche nachgebacken, sind ohne etwas schon bissl trocken, aber mit Erdnussbutter sowas von lecker! Allerdings wurden meine sehr flach.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

I agree./Ich stimme zu.